Aktuelles (23.09.2013)

 

Abwasserzweckverband Götzenthal weiht Ortskläranlage Wünschendorf ein

Der Abwasserzweckverband Götzenthal (AZV) hat am 18. September 2013 die Ortskläranlage Wünschendorf in Tettau/Gemarkung Wünschendorf offziell eingeweiht. Die AZV-Geschäftsführerin Sabina Wellnhofer und Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer in seiner Eigenschaft als AZV-Verbandsvorsitzender begrüßten die Gäste, darunter zahlreiche Einwohnerinnen und Einwohner von Tettau/Gemarkung Wünschendorf.
Die Kläranlage mit Scheibentauchkörper läuft seit einem Monat im Probebetrieb, der damit erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Derzeit sind sieben Grundstücke mit 18 Einwohnern angeschlossen, für insgesamt bis zu 80 Einwohner ist die Kläranlage konzipiert.
Bürgermeister Professor Dr. Ungerer freute sich, dass das Projekt nun realisiert werden konnte, für das sich Schönbergs Bürgermeister Dietmar Öhler und Schönberger Gemeinderäte mit Nachdruck eingesetzt hatten.
Den interessierten Besuchern erläuterten Christine Wilfling, Technische Leiterin des AZV, und Frank Blümel, Leiter Abwasserbeseitigung, sowie die Vertreter der Fachbüros die Funktionsweise der Kläranlage. Insgesamt knapp 240.000 Euro hat der AZV in die Planung und Realisierung der Anlage investiert.

AZV-Geschäftsführerin Sabina Wellnhofer und Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer als AZV-Verbandsvorsitzender begrüßten die Gäste zur Einweihung der Ortskläranlage Wünschendorf. Neugierige Blicke wurden auch in den Pumpenschacht geworfen. Das hier ankommende Abwasser wird über eine Druckleitung zur ca. 60 Meter entfernten Kläranlage Wünschendorf gepumpt.
Blick in das Innere der Kläranlage.
Den interessierten Besuchern wurde die Funktionsweise der Kläranlage erläutert.

<< zurück