Aktuelles (03.06.2013)

 

Hochwasser erfordert alle Kräfte der Feuerwehr Meerane

Mit großem Einsatz und viel Kraft sind und waren Mitglieder der Feuerwehr Meerane seit Sonntagmorgen beim Hochwassereinsatz in Glauchau bei der Arbeit. Der Einsatz dauerte bis Montagspätnachmittag 17:00 Uhr. Alle verfügbaren Kräfte unterstützten im Wechsel dort die Einsatzkräfte und Helfer am Damm der Mulden-Flutrinne an der B 175 am Umspannwerk.
Am Sonntagnachmittag informierte sich der Meeraner Bürgermeister vor Ort. „Es ist eine vorbildliche Arbeit, die die Kameradinnen und Kameraden unter Verantwortung unseres Wehrleiters Kai Götze in dieser kritischen Situation in Glauchau leisteten. Mit hohem Respekt und Anerkennung steht diese Leistung als Hilfestellung für das Wirken der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden für andere in einer Notsituation. Dies gilt umso mehr, da die Wehr auch im Meeraner Stadtgebiet gefordert war.“, so Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.
Die im Stadtgebiet der Stadt Meerane entstandenen Schäden werden gegenwärtig erfasst.

Die Feuerwehr Meerane unterstützt seit Sonntagmorgen die Einsatzkräfte und Helfer an der Muldenflutrinne in Glauchau. Fotos: FF Meerane

<< zurück