Aktuelles (13.06.2013)

 

Flutkatastrophe Juni 2013: Dank an Helfer und Spende für Gößnitz

Sehr geehrte Meeranerinnen und Meeraner,
sehr verehrte Damen und Herren,

wenn man die aktuellen Bilder aus den Hochwasser- und Flutkatastrophenregionen in Mittel-, Nord- und Süddeutschland sieht, dann zeigen sich auch Tugenden der Bürgerinnen und Bürger in Form von Solidarität, Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit.
Dies gilt in besonderem Maße zunächst für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, die in diesen Notsituationen ihren Dienst für die Gemeinschaft versehen. Am Sonntag, den 02.06.2013, waren 56 Meeraner Feuerwehrangehörige im Einsatz, davon 49 Feuerwehrangehörige in Glauchau. Der Einsatz dauerte (über Nacht) bis Montagnachmittag. An diesem Montag (03.06.2013) waren 42 Feuerwehrangehörige im Einsatz. Der Einsatz in Glauchau erfolgte im Rahmen des Katastrophenalarms, der im Landkreis Zwickau ausgerufen war, an der Hochuferstraße (B 175). Da das Umspannwerk in diesem Bereich stark gefährdet war, erfolgten umfassende Maßnahmen zur Deichsicherung. Insgesamt war an diesem Wochenende die Meeraner Feuerwehr zu 13 Einsätzen unterwegs. Großer Dank für diese großartige Leistung. Namens der Stadt Meerane danke ich auch den Bürgerinnen und Bürgern, die sich bei uns für Hilfeleistungen meldeten und diese aktiv leisteten.

Die Stadt Meerane hat Schäden zu verzeichnen. Diese sind jedoch nicht zu vergleichen mit der Situation in unserer Nachbarstadt Gößnitz. Gößnitz hat das größte Flutkatastrophenereignis seiner Geschichte zu verzeichnen. Der Pegelstand der Pleiße lag bei über 4.70 Meter. Um die 30 Prozent des Stadtgebietes stand unter Wasser. Die dadurch entstandenen Schäden im öffentlichen wie privaten Bereich sind immens. Viele befinden sich in einer existentiellen Notlage. Vor Ort hat mich mein Amtskollege, Bürgermeister  Wolfgang Scholz, über die teilweise erschütternde Situation informiert.
Anlässlich der Flutkatastrophe 2002 hatte die Stadt Meerane eine finanzielle Hilfe für die Stadt Grimma organisiert. Jetzt spenden wir für die Stadt Gößnitz. Sie können sich daran beteiligen. Wir haben dazu ein Spendenkonto eingerichtet; die Bankverbindung lautet: Stadt Meerane, Kontonummer: 3633000517, Sparkasse Chemnitz, Bankleitzahl: 87050000, Stichwort Gößnitz.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.




Professor Dr. Lothar Ungerer
Bürgermeister

Einsatz der Meeraner Feuerwehrkameraden an der Mulden-Flutrinne in Glauchau. Foto: FF Meerane
Nach der Flut steht die Stadt Gößnitz vor umfangreichen Aufräumarbeiten.
   

<< zurück