Aktuelles (07.06.2013)

 

45 Jahre Blasmusikverein Meerane mit viel Musik gefeiert

Der Blasmusikverein Meerane 1968 e.V. kann sich auf seine Fans verlassen. Bereits eine Viertelstunde vor Beginn des Konzertes am 1. Juni in der Kirche St. Martin war kaum ein Sitzplatz mehr frei und noch immer strömten die Besucher herbei. Bereits zum dritten Mal musizierten die Blasmusiker in der Kirche St. Martin, diesmal wurde das Jubiläum 45 Jahre Blasmusikverein gefeiert – und das geht natürlich am allerbesten mit viel Musik.
Durch das abwechslungsreiche Programm führten Babette Mehl und Udo Schnabel, die unter den Ehrengästen auch Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer und Benno Waldheim, den Gründer des Blasorchesters der damaligen Willy-Börner-Oberschule, begrüßten.
Angefangen bei den Jüngsten, den Bläserklassen der Tännichtschule, über die Nachwuchsorchester „Mini Monkeys“ und „Crazy Monkeys“ bis zum Großen Orchester stellten sich die verschiedenen Formationen des Blasmusikvereins musikalisch ihren Gästen vor und ernteten viel Applaus vom Publikum. Einen besonderen Titel spielte das Große Orchester, welches den Gästen den Wertungstitel für die diesjährige Saxoniade präsentierte.
45 Jahre, dies war auch Anlass, zurück zu blicken und Danke zu sagen, zum Beispiel dem Ehrenvorsitzenden und bis heute im Großen Orchester aktiven Benno Waldheim, der „zusammen mit seiner Frau Monika als Meeraner Exekutive der heiteren Muse“ gilt, wie es Udo Schnabel formulierte. Benno Waldheim führte das Orchester bis 1993. Ihm folgte Maik Gräfe, und seit 2003 ist Steffen Barthel der musikalische Leiter. Dieser erhielt für seine Arbeit die „Verdienstmedaille für die Förderung der Musik“ in Bronze, die ihm Benno Waldheim überreichte.
Benno Waldheim erinnerte daran, dass Steffen Barthel moderne und anspruchsvollere Titel, die das Orchester bis dahin noch nicht gespielt hatte, in das Repertoire aufnahm, was zu einem Qualitätssprung führte. „Ich wünsche dem Orchester und dem Verein, dass sie noch viele, viele Jahre, vielleicht 100 Jahre, bestehen“, sagte er.

Babette Mehl betreut die Bläserklassen der Tännichtschule. Die „Crazy Monkeys“ unter Leitung von Steffen Barthel.
Das Große Orchester unter Leitung von Steffen Barthel präsentierte auch den diesjährigen Saxoniade-Wertungstitel. Am 6. Juli hat das Orchester in Hohenstein-Ernstthal einen Auftritt im Rahmen des Programms „Musikschau der Nationen“.
Benno Waldheim überreichte Steffen Barthel (li.) die "Verdienstmedaille für die Förderung der Musik“ in Bronze, mit der der Musikalische Leiter des Blasmusikvereins ausgezeichnet wurde. Bürgermeister Professor Dr. Ungerer (re.) gratulierte zum 45-jährigen Jubiläum und wünschte dem Orchester viel Erfolg für die im Juli stattfindende Saxoniade.
 

<< zurück