Aktuelles (29.05.2013)

 

Baustart für neue Skateranlage am Meeraner Bahnhof

In der Nähe der Verknüpfungsstelle am Meeraner Bahnhof haben gestern die Arbeiten für die neue Skateranlage begonnen. Bereits seit vielen Jahren verfolgt die Stadt Meerane das Projekt, als Freizeitsportanlage eine professionelle Skateranlage zu realisieren, da eine solche Anlage einen sehr hohen Stellenwert bei den Jugendlichen hat. Verschiedene Versuche und Provisorien in den vergangenen Jahren hatten sich als nicht praktikabel erwiesen.
Wie Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer zur Sitzung des Ausschusses für Kultus und Soziales im April berichtete, hatte es immer wieder Gespräche mit Jugendlichen zu diesem Thema gegeben. Nach Anregung einiger Meeraner Jugendlicher gab es einen Erfahrungsaustausch mit der Stadt Stollberg, der schließlich in die Planungen und die Suche nach einem geeigneten Grundstück mündete. Der Standort wurde mit einem Gelände am Meeraner Bahnhof gefunden, welches die Stadt Meerane von der Bahn übernehmen konnte.
Streetworker Enrico Busch hatte sich mit einigen Jugendlichen dann insgesamt sechs Anlagen in verschiedenen Städten angesehen und ausprobiert. Entsprechend wurden die Elemente für die Meeraner Anlage ausgewählt.
Bürgermeister Professor Dr. Ungerer: „Ich freue mich sehr für unsere Jugendlichen, dass wir in Meerane bald eine Anlage haben, auf der Skateboard- und BMX-Fahrer ihrem Hobby nachgehen können. Wir schließen damit endlich eine Lücke. Nachdem die Stadt in den vergangenen Jahren bereits viel in Kinderspielplätze investiert hat, wird es nun ein weiteres Angebot für Jugendliche geben."
Gefördert wird das Vorhaben aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost, Teil Aufwertung.

Die Arbeiten für die neue Skateranlage an Meeraner Bahnhof haben gestern begonnen.

<< zurück