Aktuelles (30.04.2013)

 

Der große Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden

67 Meeraner Jugendliche erhielten ihre Jugendweihe

Festliche Kleidung, erwartungsvolle Gesichter – für 67 Meeraner Jugendliche aus vier Meeraner Schulen – Europäisches Gymnasium, Mittelschule Tännichtschule, Internationale Mittelschule und Goetheschule – war der 27. April 2013 ein bedeutender Tag: Sie erhielten ihre Jugendweihe und erlebten gemeinsam mit ihren Familien eine abwechslungsreiche Jugendweihefeier im Werner-Bochmann-Saal der Meeraner Stadthalle.
Fabian Siebert vom Sächsischen Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. begrüßte die Gäste, darunter auch Lehrer und Schulleiter Meeraner Schulen, und führte durch das Programm, welches von der Gruppe „Kristall“ unter Leitung von Steffen Riedel und der Dance Academy Zwickau umrahmt wurde.
Das Thema des musikalischen Einstieges mit dem Lied von Heinz Rudolf Kunze „Ich geh meine eigenen Wege“ nahm auch Festredner Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer in seiner Festansprache auf. Er erinnerte an die Tradition der Jugendweihe, die im Jahr 1852 begann. Damals erhielten die Jugendlichen mit 14 Jahren die Jugendweihe, weil sie in diesem Alter meist die Schule verließen und damit die Zeit des Erwachsenseins begann. „Auch heute noch ist die Jugendweihe ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden. In der Zeit der Pubertät verändern sich Körper und Kopf, der junge Mensch wird sich selbst bewusst, stellt sich Fragen: Wer bin ich? Wer könnte ich sein? Wer könnte ich werden? Die Jugendweihe ist für viele der Punkt, an dem das Erwachsenwerden bewusst wird“, so Professor Dr. Ungerer.
Verbunden mit dem Erwachsenwerden ist auch, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Für ihren weiteren Lebensweg gab Professor Dr. Ungerer den Jugendlichen fünf Wünsche mit, die er mit kurzen Geschichten verband. Er wünschte den jungen Menschen Optimismus, geistige Beweglichkeit, Mut und Empfindungsvermögen, ein gesundes Selbstwertgefühl sowie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit.
„Auf diesem Weg habt ihr liebe Menschen um euch, die euch bereits bis jetzt begleitet haben, eure Eltern und Großeltern, Geschwister und Freunde, die heute euren großen Tag mit euch feiern“, so der Bürgermeister. Er beendete seine Festansprache mit einem Zitat des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry aus dessen Buch „Der Kleine Prinz“: „Was die Zukunft betrifft, so ist deine Aufgabe nicht, sie vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen.“
Nach der Festansprache kam der Höhepunkt der Feier für die jungen Damen und Herren: In kleinen Gruppen wurden sie auf die Bühne gebeten und bekamen hier die Jugendweiheurkunden, die ihnen Professor Dr. Ungerer überreichte.
Mit Musik und weiteren Tanzdarbietungen klang die Feierstunde aus.

 

 
Die Festansprache hielt der Meeraner Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.

Insgesamt 67 Meeraner Jugendliche aus vier Schulen der Stadt erhielten am 27. April in der Stadthalle ihre Jugendweihe. Professor Dr. Ungerer überreichte die Jugendweiheurkunden.

Die Gruppe „Kristall“ und Tänzerinnen der Dance Academy Zwickau gestalteten das Programm der Feierstunde.
Den Dank der Jugendlichen sprachen Tiffany Wachner und Sarah Oeser aus der Tännichtschule.
   

<< zurück