Aktuelles (20.03.2013)

 

„Täve“ Schur radelt auf Mallorca im Steile-Wand-Trikot

Die Radsport-Legende Gustav-Adolf Schur erhielt unlängst zu seinem 82. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk: Ein Trikot des Teams Steile Wand. Überreicht hat es dem zweifachen Weltmeister und Friedensfahrtsieger der Meeraner Ulrich Lorenz, informiert Dirk Dießel vom Team Steile Wand in einer Pressemitteilung.
Der Taxi-Unternehmer Ulrich Lorenz ist seit vielen Jahren mit Täve Schur befreundet. „Die Freude über Trikot und Rennhose war riesig“, berichtete dieser nach dem Zusammentreffen in Meerane. Womöglich auch deshalb, weil Schur bei seinen zwölf Friedensfahrt-Teilnahmen zwar neun Etappen, aber nie eine Bergwertung auf der Steilen Wand gewinnen konnte.
Und trotzdem schwärmt er von dem Anstieg, der „zu den ganz großen Herausforderungen im Radsport“ gehöre. 1956, Schur war im Jahr davor Gesamtsieger der Friedensfahrt geworden, ging es in der Etappe von Leipzig ins damalige Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) gleich dreimal über die Meeraner Bergstraße.

Gustav-Adolf Schur hat Meerane in den vergangenen Jahren immer wieder einmal besucht, zuletzt am 14. März 2013 gemeinsam mit einem MDR-Team für Aufnahmen für die Sendung „Außenseiter Spitzenreiter“ an der Steilen Wand.
Jetzt kündigte Täve an, demnächst ins Trainingslager nach Mallorca zu fahren. Und dort, so versprach er, werde sein Steile-Wand-Trikot erstmals zum Einsatz kommen.



Foto rechts: Täve Schur freute sich über seinen neuen Trikotsatz „Team Steile Wand“. Foto: privat


<< zurück