Aktuelles (08.02.2013)

 

Langjährige Schulleiterin herzlich verabschiedet

Schüler der Friedrich-Engels-Schule lassen Ulrike Brüstel nur ungern gehen

Es war ein emotionaler Tag, der 31. Januar 2013: Dicht umringt sitzt sie zwischen „ihren“ Schülerinnen und Schülern auf einem Sessel in der Schulsporthalle der Friedrich-Engels-Schule. Neben ihr auf der Sessellehne „Raupi“ – das Maskottchen der Schule. Die Rede ist von Schulleiterin Ulrike Brüstel. Sie war über 43 Jahre im Schuldienst und 20 Jahre Schulleiterin an der Meeraner Grundschule. Wie oft hat sie Viertklässler in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet, nun sagen ihr ihre Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrerkollegen und viele Gäste auf Wiedersehen.
Wie die Mädchen und Jungen in einem lustigen Sketch anschaulich zeigten, geht die Schulleiterin in den Ruhestand. „Habt ihr schon gehört, dass Frau Brüstel in Rente geht?“ zieht sich ein Sprechchor durch die Reihen der 1. bis 4. Klassen. „Aber so alt ist die doch noch gar nicht“, ruft ein anderer und hat damit die Lacher auf seiner Seite. Doch so humoristisch und liebevoll das Programm auch gestaltet ist, der Abschied fällt Ulrike Brüstel nicht leicht. Immerhin hat sie über die vielen Jahre viel Herzblut in ihre Arbeit gesteckt, was auch Angela Steinert von der Sächsischen Bildungsagentur in ihrer Abschiedsrede bestätigte: „Ich erinnere mich gern daran, mit wie viel Herz Sie hinter Ihrem Schuldienst standen. Immer waren die Schüler der Mittelpunkt und ein ‚geht nicht‘, gab es bei Ihnen nicht!“ Dabei betonte sie auch, dass der Schulleiterin stets daran gelegen war, „frischen Wind“ in ihrer Schule zu haben, und so sei es kein Wunder, dass die Grundschule auf ein äußerst junges Team an Pädagogen zurückgreifen kann.
Auch Barbara Schmidt vom Fachbereich Bildung der Stadtverwaltung ließ es sich nicht nehmen, ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und die allerbesten Wünsche des Bürgermeisters der Stadt Meerane Professor Dr. Lothar Ungerer zu überbringen.
Zum Schluss der feierlichen Verabschiedung, zu der neben den Schülern auch Schulleiterinnen und Schulleiter aus Meeraner Schulen gekommen waren, meldete sich Ralf Graichen vom Elternrat zu Wort: „Wir konnten Probleme immer auf fachliche und sachliche Weise besprechen und klären. Im Namen aller Eltern überbringe ich Ihnen ein großes Dankeschön und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft“!
Auch Ulrike Brüstel ist es ein Anliegen, Danke zu sagen: „Der 31. Januar 2013 war für mich als Schulleiterin der Friedrich-Engels-Schule Meerane ein sehr ereignisreicher Tag. Mit viel Liebe und sehr großem Engagement haben alle Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule gemeinsam mit den Schülern, Eltern und der Öffentlichkeit meinen letzten Arbeitstag zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen, die mich an diesem Tag so geehrt und gewürdigt haben, auf das Herzlichste bedanken.“

Für jeden Buchstaben ihres Namens wurde eine liebgewordene Eigenschaft der Schulleiterin genannt.
Ulrike Brüstel verfolgte gespannt und gerührt das liebevoll von den Schülern und Kollegen gestaltete Abschiedsprogramm. Die Fachbereichsleiterin Bildung Barbara Schmidt (li.) überbrachte die besten Wünsche von Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer.
Viele Blumengrüße, ein Vogelhäuschen und alle guten Wünsche gab es zur Abschiedsfeier für Ulrike Brüstel.
Viele Gäste – darunter Schulleiterinnen und Schulleiter der Meeraner Schulen, Eltern und das gesamte Lehrerkollegium – waren zur Verabschiedung gekommen.

<< zurück