Aktuelles (18.02.2013)

 

Schule im Krankenhaus

„Eine Schule zieht um“, hieß es in den Winterferien für die Meeraner Mittelschule Tännichtschule. Während der Generalsanierung des Schulgebäudes werden die Schülerinnen und Schüler in zwei Ausweichquartieren unterrichtet, und das bedeutete heute zum Start des Schulhalbjahres für die 339 Schülerinnen und Schüler einen neuen Schulweg, ein neues Schulgebäude, neue Räume und vor allen Dingen, sich erst einmal zurechtzufinden. Die Klassenstufen 5 und 6 haben Schulzimmer in der obersten Etage im Gebäude der Internationalen Mittelschule in der Chemnitzer Straße bezogen. Spannender ist es für die Klassenstufen 7 bis 10, die die nächsten Monate sozusagen die „Schule im Krankenhaus“ besuchen.
Am ersten Schultag nach den Winterferien begrüßte Schulleiterin Helga Szymanowski alle Schülerinnen und Schüler im Hof des ehemaligen Krankenhauses in der Hospitalstraße. Gemeinsam mit den Klassenleitern wurden die Klassenzimmer aufgesucht, und dann ging es auf Erkundungstour durch das Gebäude. Auf drei Etagen des ehemaligen Krankenhauses wird nun Deutsch, Mathematik, Physik, Chemie oder Geschichte gebüffelt. Bis es in einigen Monaten dann wieder heißt: „Eine Schule zieht um“.

Foto rechts: Die Klassenstufen 5 und 6 lernen in den nächsten Monaten im Gebäude der IMM in der Chemnitzer Straße. Lehrerin Nancy Stötzner mit der 6a beim Biologie-Unterricht.  

Die Klasse 9a hat mit Klassenleiterin Evelyn Etzold ihr neues Klassenzimmer im ehemaligen Krankenhaus bezogen. "Schule auf Zeit" für die Klassenstufen 7 bis 10: Das Gebäude des ehemaligen Krankenhauses in der Hospitalstraße.
Am ersten Schultag erkundeten alle Klassen das Gebäude: Die Klasse 8a mit Klassenleiterin Ute Hersch. Alles ist neu, da lohnt ein Blick auf die Infotafel: Schulsozialarbeiterin Rebecca Klukas mit zwei Schülerinnen am "Schwarzen Brett".
Chemie und Kunst wird in den ehemaligen OP-Sälen unterrichtet, im Bild die Klasse 10a mit Klassenleiterin Sylvia Kroggel.
Wandtafeln und Bilder haben schon Einzug in die Klassenzimmer und ins Treppenhaus gefunden.
   

<< zurück