Aktuelles (03.01.2013)

 

Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall übergibt Collage an Fa. Magna

Unternehmen unterstützt Vereinsarbeit mit Spende

Seit dem Jahr 2005 gibt es in Meerane die Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall. Sie wurde von Frank Preuß, selbst ein Betroffener, gegründet, der die Gruppe bis heute mit großem Engagement leitet. Am 19. Dezember 2012 war Frank Preuß gemeinsam mit Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer zu Gast beim Automobilzulieferer Magna Exteriors & Interiors Meerane und traf sich mit Geschäftsführer Hendrik Rothe und Projektleiter Rainer Edelberg. Mit dabei hatte Frank Preuß eine Collage, die er Herrn Rothe in Vertretung aller Mitglieder der Selbsthilfegruppe überreichte.
Die Collage zeigt das Unternehmensgebäude der neu in Meerane angesiedelten Produktionsstätte von Magna Exteriors & Interiors.
Im Gespräch schilderte Frank Preuß die Entstehung des Bildes. So ist man auf der Suche nach verschiedenen Therapiewegen auch zum gemeinsamen Malen gekommen. Jedes Jahr fertigen die Mitglieder der Selbsthilfegruppe gemeinsam ein Bild an. In den vergangenen Jahren ist so bereits eine Collage für die Meeraner Dr.-Päßler-Schule entstanden sowie ein Bild, das den Meeraner Teichplatz mit dem neuen Gebäude des Höhlermuseums zeigt. Dieses Bild, informierte Bürgermeister Professor Dr. Ungerer, hat inzwischen seinen Platz im Höhlermuseum gefunden. Nun hatten sich die Mitglieder der Selbsthilfegruppe für das beeindruckende Firmengebäude von Magna Exteriors & Interiors Meerane entschieden. Geschäftsführer Hendrik Rothe freute sich sehr über dieses Geschenk: „Das Bild wird einen Ehrenplatz im Haus erhalten“, versprach er und fügte hinzu: „Ich selbst habe großen Respekt vor Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren.“ Zur Unterstützung der Gruppenarbeit überreichte er Frank Preuß eine Spende über 100 Euro, für die sich dieser herzlich bedankte.
Wie Frank Preuß informiert, gehören der Selbsthilfegruppe rund 40 Betroffene an. Regelmäßig einmal im Monat trifft sich die Gruppe, darüber hinaus werden z.B. auch Arztvorträge oder Besuche von Kliniken oder Reha-Einrichtungen organisiert und den Betroffenen und Angehörigen angeboten. In diesem Jahr gab es auch eine Lesung mit dem Schauspieler Nico Holonics in der Stadtbibliothek, die auf große Resonanz stieß. „Auch dies ist eine Möglichkeit, Betroffene wieder in das gesellschaftliche Leben zu bringen. Dabei heißt Selbsthilfe jedoch auch, dass sich jeder in der Gruppe mit einbringen muss. Wir möchten aber nicht nur den Betroffenen helfen, sondern auch den Angehörigen Unterstützung anbieten“, erklärte Frank Preuß. In einem intensiven Gespräch tauschte er sich mit Hendrik Rothe und Rainer Edelberg über seine Erfahrungen und die Probleme der Betroffenen und Angehörigen aus. Wie er sagte, ist auch die Stadt Meerane immer ein verlässlicher Ansprechpartner für die Selbsthilfegruppe. „Was die Selbsthilfegruppen leisten, ist ein wichtiges Stück bürgerschaftliches Engagement. Daher danke ich der Fa. Magna herzlich für die Unterstützung der Gruppe“, sagte Bürgermeister Professor Dr. Ungerer.

Der Geschäftsführer von Magna Exteriors & Interiors (MEI) Meerane Hendrik Rothe, der Leiter der SHG Aphasie Frank Preuß, Projektleiter von MEI Meerane Rainer Edelberg, und Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer (v.l.n.r.).

<< zurück