Aktuelles (03.01.2013)

 

Plakette für Städtebauliches Engagement für neues Unternehmensgebäude von Magna Exteriors & Interiors Meerane

Mit der Plakette für Städtebauliches Engagement würdigt die Stadt Meerane seit dem Jahr 2012 private und privatwirtschaftliche Initiativen für ein attraktives Stadtbild. Nun wurde mit dem Werk Magna Exteriors & Interiors (MEI) Meerane erstmals ein Industriegebäude ausgewählt.
MEI ist Teil des globalen Automobilzulieferers Magna, der weltweit über 305 Produktionsstätten verfügt. In Meerane hat sich die Untergruppe, ein Experte für Innen- und Außenverkleidungen, neu angesiedelt. Die Inbetriebnahme der Produktion erfolgte in diesem Jahr. Das Unternehmensgebäude befindet sich auf dem Gelände oberhalb des neuen Kreisverkehrs Seiferitzer Allee / Gablenzer Straße und damit an einer exponierten Stelle im Meeraner Wirtschaftszentrum.
Bei einem Besuch im Unternehmen am 19. Dezember 2012 überreichte Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer die Plakette an den Geschäftsführer von MEI Meerane, Hendrik Rothe. „Wir sind von der Architektur des Gebäudes sehr beeindruckt und möchten dieses daher mit unserer Plakette für Städtebauliches Engagement würdigen“, sagte der Bürgermeister, der auch darauf verwies, dass viele Meeraner Bürger mit Interesse das Baugeschehen auf dem Firmengelände verfolgt hatten.
Zur Begründung: Das neue Industriegebäude verdeutlicht mit seinen geometrischen Grundformen eine in Raster und Module aufgelöste Industriearchitektur. Diese moderne Bauweise speist sich in der Architektur aus historischen Wurzeln. So formulierte Henri Labrouste (1801-1875), ein Pionier der Industriearchitektur, schon um die Mitte des 19. Jahrhunderts: 'Ich verlange von den Künsten das Verständnis dafür, dass in der Architektur die Form stets der Funktion entsprechen muss, für die sie bestimmt ist, (...) und dass mit der Konstruktion selbst eine Schönheit erreicht werden muss, die zugleich vernünftig und eindrucksvoll ist'. Das Magna-Gebäude spiegelt diese Aussage wieder und korrespondiert an exponierter Stelle mit dem Elan und der Innovationskraft des Unternehmens.

Hendrik Rothe und auch Rainer Edelberg, Projektleiter bei MEI Meerane, freuten sich sehr. „Es ist schön, dass Sie unser Firmengebäude so bewerten, das ist schließlich unser Arbeitsplatz. Herzlichen Dank für diese Auszeichnung“, sagte Hendrik Rothe.
Im folgenden Gespräch informierte Hendrik Rothe über den erfolgreichen Start der Produktion in Meerane. Derzeit sind im Unternehmen 150 Mitarbeiter beschäftigt, die überwiegend aus der Region kommen, perspektivisch ist eine Erhöhung der Mitarbeiterzahl geplant. „Wir fühlen uns sehr wohl hier im Meeraner Gewerbegebiet. Die Unterstützung durch die Stadtverwaltung Meerane bei unserer Ansiedlung war ausgezeichnet“, betonte Hendrik Rothe.






Foto rechts: Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer (Mitte) überreichte die Plakette für Städtebauliches Engagement an den Geschäftsführer von Magna Exteriors & Interiors Meerane, Hendrik Rothe, (re.) und Projektleiter Rainer Edelberg.


Das Unternehmensgebäude der Magna Exteriors & Interiors Meerane im Meeraner Wirtschaftszentrum.

<< zurück