Ausstellung

 

Pralle Kunst und kleine Geschichten am Rande

Ausstellung „Dream Catcher“ bis 13. Mai in der Galerie ART IN zu sehen

Am 14. März 2012 begrüßte die Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins, Dr. Birgit Salzbrenner, zusammen mit der Galerieleiterin, Barbara Zückmantel, viele kunstinteressierte Gäste zur Vernissage der Ausstellung „Dream Catcher“ der Malerin Christa Fonfara (Foto). Die in Deutschland geborene und in der Toscana lebende Künstlerin stellt in Meerane ihre großformatigen Leinwandwerke vor.

In einem Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden gab Christa Fonfara Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen. Ihre collagenartigen Kompositionen stellen oft Musiker dar und erzählen meist eine kleine Bildergeschichte. Wie Christa Fonfara erklärt, habe sie gern Jimmy Hendrix gehört und wäre lieber Musiker geworden, aber sie habe dann die Liebe zur Kunst entdeckt. Lange Zeit war sie als Theatermalerin beschäftigt, und ein „Ausflug“ in die Toscana „entpuppte“ sich als beste Grundlage für ihr künstlerisches Wirken. „Anfangs wollte ich nur mal für ein Jahr ins Ausland. Daraus sind nun über 25 Jahre geworden.“ Und wer ihre Werke genau betrachtet stellt fest, dass viele Bilder die Landschaft ihrer Wahlheimat darstellen.

„Die Arbeiten entstehen meist sehr spontan und intuitiv, fast wie im Traumzustand“, erklärt sie ihre Arbeitsweise. Dabei verwendet sie bei den Collagen, welche meist auf mit Wachs grundierten Papier oder Karton entstehen, großformatige Bilder als Motiv. Doch auch Pastellkreide, Kohle und Buntstifte kommen zum Einsatz. Oft lässt sie sich dabei von ihrer Umgebung inspirieren, und manche Motive ähneln einem Fresko.

Interessant ist auch, dass eine musikalische Verbindung Christa Fonfara nach Meerane geführt hat. Ihr Mann, Jo Post, ist Musiker, und so besteht eine Freundschaft zum Orchesterleiter des Ensemble „Amadeus“, welches die musikalische Umrahmung der Eröffnungsausstellung übernahm.

Die Ausstellung „Dream Catcher“ ist bis zum 13. Mai 2012 in der Galerie ART IN im Kunsthaus zu sehen.

Gemeinsam mit dem Ensemble Amadeus sorgte Jo Post, Ehemann der Künstlerin (Foto rechts), für die musikalische Umrahmung der Vernissage.
Dr. Birgit Salzbrenner im Gespräch mit der Künstlerin Christa Fonfara. Viele interessierte Besucher wurden zur Vernissage in der Galerie begrüßt.
Der Jazzmusiker Miles Davis inspirierte die Künstlerin zu dieser Collage. Auch aufgeklappte Schallplattencover dienen als Grundlage für die Mischtechniken.
   
   
   

<< zurück