Ausstellung

 

Digitale Fotografie in der Galerie ART IN

Wenn Physik zur Kunst wird - Ausstellung „Licht als Metapher der Natur“

„Code of Evidence“, „Metaphysical Interaction“, „Odyssey Irrfahrt“ und „Satori Room“ - diese vier komplexen Bezeichnungen standen zur ersten Vernissage im neuen Jahr in der Meeraner Galerie ART IN im Kunsthaus am 11. Januar 2012 im Raum. Der Münchner Künstler und Physiker Mario Klinger stellt unter dem Motto „Licht als Metapher der Natur“ digitale Fotografien aus.

In einem anregenden Künstlergespräch – geführt von Professor Dr. Wolfgang Zscherpel – gab der 34-Jährige Einblicke in seine Schaffensphase (Foto rechts). Ein intensives Gespräch über das Fach Physik entwickelte sich, und sowohl Professor Dr. Zscherpel – Physiker mit Leib und Seele und im Vorstand des Meeraner Kunstvereins – als auch Mario Klinger versuchten, dem zahlreich erschienenen Publikum, Kunst und Physik näher zu bringen. So ist Fotografie umgangssprachlich auch das Malen mit Licht; und Licht wiederum eine feste Größe in der Physik.
Wie Mario Klinger betonte, will er mit seinen digitalen Fotografien beide Themen verbinden, deshalb sind großformatige Fotografien, aber auch ganze Fotoserien, unter den eingangs erwähnten klangvollen Namen entstanden.
Dass sich Physik und Kunst ergänzen zeigt die Ausstellung, welche noch bis zum 11. März 2012 besucht werden kann, deutlich.
Der für den Limburger Kunstpreis nominierte Künstler freute sich zudem über das große Interesse und dankte allen Gästen und auch der Stadt Meerane, dass er bereits zum zweiten Mal in der Galerie ausstellen kann. Mario Klinger war bereits mit von der Partie, als die Galerie ART IN im Mai 2009 in ihrem neuen Domizil im Kunsthaus eröffnet wurde. Zwölf Künstler gestalteten damals eine Ausstellung unter dem Thema „Kunst und Physik heute“.

Mario Klinger wurde 1978 in Nürnberg geboren und studierte von 2000 bis 2005 Kunstgeschichte, Physik und römische Rechtsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 2003 ist er als Freischaffender Künstler in den Bereichen digitale Fotografie, Konzeptkunst, Multimedia und Artist-Books sowie seit 2008 auch als Autor und Kurator tätig. Nach seiner Promotion (2005-2008) war in den Jahren 2008 und 2009 Studioleiter des Künstlers Alessandro Twombly in Rom. Heute lebt und arbeitet er in Herrsching bei München.

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage zur Ausstellung „Licht als Metapher der Natur“ von der Pianistin Kristina Kampf und Holger Runge, Geige.

Öffnungszeiten der Galerie ART IN, Kunsthaus, Markt 1, Tel. 03764 / 18 69 83:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 14 bis 18 Uhr,
Sonntag 14 bis 17 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Bis auf den letzten Platz war die Galerie ART IN zur Vernissage am 11. Januar besetzt. Die Vorsitzende des Meeraner Kunstvereins Dr. Birgit Salzbrenner und der Künstler Mario Klinger
Arbeiten des Münchner Künstlers Mario Klinger.

<< zurück