Ausstellung

 

„Blicke und Gesichte“ – Ausstellung in der Galerie ART IN zeigt Arbeiten von Professor Jürgen Schieferdecker und Ludwig Krause

Ausstellung bis 4. November 2010 zu sehen

Zwei Künstler, die in Meerane die Schule besucht haben und hier aufgewachsen sind, gestalten die neue Ausstellung in der Galerie ART IN im Kunsthaus am Markt: Professor Jürgen Schieferdecker, Jahrgang 1937, der heute in Dresden lebt und arbeitet, und Ludwig Krause, 1941 geboren, heute in Berlin zu Hause.
In Anwesenheit beider Künstler wurde am 15. September 2010 die Ausstellung „Blicke und Gesichte“ eröffnet, die auf sehr großes Interesse stieß. Professor Dr. Wolfgang Zscherpel vom Meeraner Kunstverein begrüßte die zahlreichen Besucher in der bis auf den letzten Platz besetzten Galerie, darunter Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, Pfarrer Dr. Martin Teubner und zahlreiche Künstlerkollegen, aber auch ehemalige Meeraner Schulfreunde.

Die beiden Künstler eint der Schulbesuch und das Abitur an der damaligen Erweiterten Goethe-Oberschule Meerane, außerdem die spätere Beschäftigung mit Architektur. Professor Schieferdecker schloss sein Architekturstudium mit Diplomabschluss 1962 an der TU Dresden ab, Ludwig Krause absolvierte ein Studium für Technische Gebiets-, Stadt- und Dorfplanung in Cottbus und Weimar und war später Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Städtebau und Architektur, informierte Professor Dr. Zscherpel.
Die einführenden Worte zur Ausstellung sprach Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, der sich in seiner Laudatio intensiv mit der Kunst und dem Wirken beider Künstler auseinandersetzte.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung übergab Professor Jürgen Schieferdecker ein weiteres seiner Werke als Schenkung an die Stadt Meerane. Bereits im Jahr 2001 hatte Schieferdecker sein Frühwerk der Stadt Meerane übergeben. Nachdem diese Arbeiten in einer Dauerausstellung im Neuen Rathaus und im Kunsthaus zu sehen sind, hatte er beschlossen, diese Schenkungen fortzusetzen und überreichte im vergangenen Jahr – anlässlich der Eröffnung der Galerie ART IN im Kunsthaus – weitere 30 Grafiken.
„In diesem Jahr ist mir etwas Besonderes eingefallen“, sagte er. „Nach fast schon traditioneller Sitte nehme ich die Eröffnung der Ausstellung zum Anlass der Erweiterung der Sammlung meiner Arbeiten im Besitz der Stadt Meerane um ein wichtiges Opus. Die Assemblage ‚Wendehals mit dem Gesicht zum Volke‘ – für Egon Krenz / Moritat von der verpatzten Revolution – ist unmittelbar in der Wendezeit 1989/90 entstanden und noch während der kurzen Regierungszeit des ‚Widmungsträgers‘ in der Neuen Dresdner Galerie öffentlich präsentiert worden. Mit ihrer in meinem Oeuvre eher seltenen Raubeinigkeit lässt sie hoffentlich auch heute noch etwas von der scharfen Luft jener Tage spüren“, sagte Professor Schieferdecker.
Bürgermeister Professor Dr. Ungerer dankte dem Künstler sehr herzlich für diese erneute Schenkung. Das Werk wird künftig in der Schieferdecker-Ausstellung im Kunsthaus gezeigt.

Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer hielt die Laudatio zur Ausstellung. Ein Geschenk der Stadt - die Reproduktion einer alten Meeraner Karte - überreichte der Bürgermeister an die Künstler.
Professor Jürgen Schieferdecker, rechts im Bild mit Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer, schenkte der Stadt sein Werk „Wendehals mit dem Gesicht zum Volke“.
Im Gespräch: Dr. Jürgen Martens, Sächsischer Justizminister, Professor Jürgen Schieferdecker, Professor Dr. Lothar Ungerer und Ludwig Krause (v.l.). Auf großes Interesse stieß die Ausstellung "Blicke und Gesichte" bereits zur Vernissage am 15. September. Bis zum 4. November 2010 ist sie in der Galerie zu sehen.
   

<< zurück