Ausstellung

 

„B&A – Bewunderung und Akzeptanz“
Ausstellung mit Werken von Lutz Gode in der Galerie ART IN

Der Erfurter Künstler Lutz Gode stellt sich erstmals in Meerane vor. Bis zum 8. März 2009 sind seine Werke, darunter viele Porträts und beeindruckende großformatige Bilder, in der Galerie ART IN, Marienstraße 22, zu sehen.
Großes Interesse an seinen Arbeiten war bereits zur Eröffnung der Ausstellung spürbar. In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Meeraner Kunstvereins Prof. Dr. Wolfgang Zscherpel stellte Lutz Gode sein Anliegen und das Konzept seiner Arbeiten vor und nahm in einer sympathischen, lockeren Art sofort Kontakt zum Publikum auf: „Ich hoffe, Sie halten die vielen Portäts aus, das sind alles Selbstporträts von mir."
Lutz Gode studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und erhielt hier 1965 sein Diplom für Wandmalerei. Von 1965 bis 2004 war er an der Pädagogischen Hochschule in Erfurt bzw. an der Uni Erfurt tätig. „Über die Wandmalerei habe ich gelernt, überlebensgroße Figuren zu zeichnen. Nach 40 Jahren im Schuldienst habe ich mich dann wieder darauf besonnen", erklärte er.
Zwei Dinge sind ihm in seiner Arbeit wichtig: „Man muss etwas zu sagen haben und es muss gut gemacht sein".
Die „Zeitfrage" ist für ihn die Hauptfrage der Moderne, die „Zeitphilosophie" das größte Ereignis. „Schon ein zweijähriges Kind beginnt zu kritzeln, zu malen. Auch das ist Ausdruck für das Vergehen von Zeit."
Werden und Vergehen, Hell und Dunkel, Gut und Böse - zwischen diesen Polen findet Gode seine Motive. Das spiegelt zum Beispiel auch das Bild „Totentanz" wieder, für das sich der Künstler intensiv mit diesem Ritual beschäftigt hat.

Öffnungszeiten der Galerie ART IN:
Dienstag bis Donnerstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr

 
 
 

<< zurück